BTRFS, XFS, ZFS, ...

Published: · Modified: · d2f29ce

Heute mal was auf Deutsch; ich hab den Artikel schon geschrieben und bin zu faul den zu übersetzen.

Es gibt im Bereich der Filesysteme mal was neues. Der RAID 5 und RAID 6 Code von BTRFS wurde ja bisher nie als stable bezeichnet. RAID 1 und RAID 0 funktioniert seit 3 Jahren ziemlich gut. Mit diesem Wissen hab ich gestern das hier gelesen:

Btrfs RAID 5/6 Code Found To Be Very Unsafe & Will Likely Require A Rewrite1 2

Es paniken jetzt alle herum und BTRFS wird vermutlich doch nicht so schnell das NAS Monster betreiben, obwohl es auch interessante neue Sachen für den 4.8er Kernel gibt3 4 5.

Nunja, im gleichen Zug les ich mal wieder was von XFS (das ist ein sehr sehr zuverlässiges Filesystem für große Platten, aber ohne “NextGen” Features). XFS ist ziemlich performant und läuft extrem zuverlässig, Berichten zufolge teilweise besser als ext4 (Quelle find ich gerade keine vernünftige).

Das spannende ist jetzt, dass die XFS Entwickler tatsächlich an “NextGen” Feautures wie Copy-on-Write, online Scrubbing, Deduplication usw. arbeiten. Die Vorbereitungen dafür sind gerade noch in den 4.8er Kernel aufgenommen worden 6. Wenn die es schaffen, auf die wirklich gute Codebase (der Maintainer ist der Hammer; Dave Chinner mal auf Youtube suchen) um Copy-on-Write zu ergänzen uuuuuund vielleicht iwann RAID Support einzubaun, dann wird es wirklich interessant. Es bleibt spannend, und es bleibt auch spannend was mit BTRFS passiert, scheint ja irgendwie immer wieder mal ausgebremst zu werden. Läuft bei mir eigentlich ganz gut seit drei Jahren…

Achja, ZFS gibts ja noch. Das MegaMonster. Das rollt eigentlich als open-zfs still vor sich hin und immer weiter7. Mittlerweile gibt es für Linux ein Kernel Modul8 mit einem Wiki9. Das zfsonlinux Projekt folgt dem Upstream und sie tracken die Issues vom Upstream Projekt10. Es gibt eine Feature Matrix, die für Linux jetzt eigentlich auf ganz gut ausschaut11.

Naja genug dem Geblubber. Für eine NAS rate ich als BTRFS Jünger davon ab und empfehle mal sich zfsonlinux anzuschaun. Es gibt auch Debian Pakete12 (falls das hier jemand nutzt….). Für jeden, der keine Lust auf Experimente hat, nimmt ein nacktes FreeBSD mit ZFS13. OVH mit Kimsufi unterstützt ZFS am Server jetzt auch, ich hab meinen gleich mal migriert. Für die Heimbastelecke gibts noch FreeNAS14; die Web-GUI ist zwar anfangangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber es funktioniert echt gut. ZFS ist einfach mega für ein Datengrab, funktionierendes RAID gibts mit dem sog. RAID-Z obendrauf15. Probierts mal aus.

Hier noch ein Link, hab ich noch nicht vollständig gelesen, aber potentiell interessant.


  1. https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Btrfs-RAID-56-Is-Bad ↩︎

  2. https://www.mail-archive.com/linux-btrfs@vger.kernel.org/msg55161.html ↩︎

  3. https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Btrfs-Linux-4.8-ENOSP ↩︎

  4. https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Btrfs-Linux-4.8-Round-2 ↩︎

  5. https://patchwork.kernel.org/patch/8672551/ ↩︎

  6. https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=XFS-Reverse-Mapping-4.8 ↩︎

  7. http://open-zfs.org/wiki/Main_Page ↩︎

  8. http://zfsonlinux.org/ ↩︎

  9. https://github.com/zfsonlinux/zfs/wiki ↩︎

  10. https://github.com/zfsonlinux/zfs/wiki/OpenZFS-Tracking ↩︎

  11. http://open-zfs.org/wiki/Feature_Flags ↩︎

  12. https://github.com/zfsonlinux/zfs/wiki/Debian ↩︎

  13. https://www.freebsd.org/doc/handbook/zfs.html ↩︎

  14. http://www.freenas.org/ ↩︎

  15. http://www.zfsbuild.com/2010/05/26/zfs-raid-levels/ ↩︎